08.05.2019 17:38

Energielagebericht Mai 2019 von Heiko Wenig

Die aktuelle Zeitenergie erfordert Stabilität, geistige Klarheit und Verbundenheit mit dem Leben - so kann man die Energielage zusammenfassen.

Nach wie vor wird mental sehr viel umstrukturiert. Werte, Lebensausrichtungen und Ansichten verändern sich. Emotional wird es die letzten Wochen ruhiger. Die Stabilität der emotionalen Ebene in Verknüpfung mit der Positivität kann noch gestärkt werden. Die Dauerhaftigkeit im Fluss der Lebensenergie erfährt immer noch Schwankungen.Geistige Klarheit ist momentan schwierig, weil sich sehr viel auf der Ebene des 3. Auges transformiert. Daraus entsteht häufig eine leichte Wolkigkeit, Unklarheit und Planlosigkeit, die aber positiv zu werten ist, da sie als Folge der positiven Transformation eintritt. 
Im Hintergrund kommt die Verbindung der Lichtenergien von emotionalem und mentalem Körper immer intensiver in Verschmelzung.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Der Rhythmus des Wechsels zwischen positivem Wohlgefühl und unangenehmen Gefühl, dessen Wellen in der letzten Zeit oft sehr intensiv war, wird langsamer. Dadurch können sich positive Zustände besser setzen und die Lichtenergie kann mehr in die Tiefe Einzug halten. An der Oberfläche ist das nicht immer unbedingt direkt positiv wahrzunehmen. Die Wechsel der Zustände finden verhältnismäßig sanfter, milder und emotional positiver verbunden statt.
Die Lebensenergie wird immer klarer, deutlicher und intensiver, aber paradoxerweise dabei im emotionalen und mentalen weniger deutlich greifbar. Die Verbundenheit mit Leben und Lebensenergie wird immer stärker und stärker als je zuvor, was nicht dazu führt, dass jemand das auch so fühlt.

Die Grundenergie ist gerade Reinigung, was bei vielen zu der Beschäftigung mit Reinheit wie reine Ausrichtung, reine Gefühle, reine Gedanken, körperliche Reinigung, loslassen von Altlasten und Schlacken führt. Dadurch treten die Strukturen, die unrein sind, deutlicher hervor, auch in den Nischen und Details. Da auch das Eintrauchen in Emotionen besonders leicht und tief möglich ist, werden Emotionalzustände oft sehr intensiv erlebt, obwohl sie im Gesamtzusammenhang gar nicht so groß sind. 

Meditation Mai 2019